#bundesratufer12




Den Ausverkauf des Westfälischen Viertels unverzüglich beenden!

Entmietung verhindern!

Keine Spekulationen mit dem Grundrecht auf Wohnen!



Unser ZUHAUSE am Bundesratufer wurde an die Accentro Wohneigentums GmbH verkauft, die sich auf ihrer Homepage als "führend in der Wohnungsprivatisierung in Deutschland" bezeichnet. Wir fürchten die Verdrängung unserer vielfältigen Hausgemeinschaft durch:
Auch das Westfälische Viertel ist massiv von Gentrifizierung und Verdrängung betroffen. Das Westfälische Viertel in Berlin-Moabit ist kein Milieuschutzgebiet. Deshalb greift ein mögliches Vorkaufsrecht des Bezirkes für uns nicht. Wir fordern das Bezirksamt Mitte dennoch auf, den Ausverkauf unseres Kiezes unverzüglich zu stoppen und für den Erhalt der Mieter*innenstruktur zu sorgen!

Wir solidarisieren uns mit @
waldenser9 und @OsKoBleibt und bedanken uns insbesondere bei "Wem gehört Moabit?" und  der Initiative Wohnen in der Torstraße 225/227 für die Unterstützung.

Wir sind Teil des berlinweiten Netzwerks #200Häuser für Menschen, die von Umwandlung und daraus resultierender Verdrängung und Eigenbedarfskündigung betroffen sind. Ein Bericht zu unserem Zuhause kann hier gelesen werden.

"Wir Mieter*innen befürchten früher oder später aus unseren Wohnungen verdrängt zu werden. In den Kiezen droht eine tiefgreifende Änderung der Sozialstruktur und damit der Verlust der durchmischten Stadt. Modernisierungs- und Aufstockungsarbeiten in
unseren Häusern stellen eine massive Belastung für uns Bewohner*innen dar. Viele ziehen deswegen aus. Die Anzahl leerstehender Wohnungen in den von uns bewohnten Häusern ist auffällig."
Das ist u.a. in dem offenen Brief an die Accentro und deren Geschäftsführer Lars Schriewer zu lesen. Das #Accentro-Häuser-Netzwerk ist Teil der #200Häuser. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Verwertung von Wohnraum und die Verdrängung durch #Umwandlung zu stoppen. Um die Goldgräberstimmung im Westfälischen Viertel zu veranschaulichen, verweisen wir auf den Beitrag "Goldene Zeiten – Gentrifizierung in Moabit für gehobene Kreise" vom 10.07.2020 (MoabitOnline). Ein Kaufpreis von € 8000,00 brutto pro Quadratmeter zuzüglich Gebühren wie in der Essener Str. 23 ist einfach jenseits allen Anstands.

Kontakt: info@bundesratufer12.de